6 Angewohnheiten zur Gewichtsabnahme

Von Tanja Leutschacher – Es ist nicht immer einfach, auf leckeres Essen zu verzichten. Und eigentlich passen die Klamotten ja auch noch; sie sitzen halt nur etwas knapper. Aber Hand aufs Herz: Mit 2-3 Kilo weniger würden die meisten von uns sich deutlich wohler fühlen. Oft bedarf es da nur ein paar Kleinigkeiten, die wir in den Tagesablauf einbauen müssen und die (Winter)Pfunde verschwinden dann in 4-6 Wochen von ganz allein. Hier ein paar Tipps:

SCHLAF
Zu wenig Schlaf wirkt sich negativ auf dein Gewicht aus. Andererseits zeigten Studien, dass Menschen, die ausreichend schlafen (also ca. 7 und 9 Stunden) schlanker sind. Auch regelmäßige Bewegung und eine ausgewogene Ernährung spielen für die Schlafqualität eine entscheidende Rolle. Dazu mehr in den nächsten Punkten.

1. Geht 4 Wochen lang abends eine Stunde früher ins Bett und schaut, was das mit euch macht.

Zitrone Wasser

STOFFWECHSEL
Ein angeregter Stoffwechsel fördert die Fettverbrennung. Wie man den Stoffwechsel aus dem Winterschlaf bekommt? Zitrone und/oder Ingwer sind die Antwort – nicht die einzige, aber eine weit verbreitete – wenn es ums Trinken geht.

2. Trinkt jeden Morgen, noch vor allem anderen, ein Glas Wasser mit Zitronensaft. Es kann auch heißes Wasser sein und statt der Zitrone geht auch in Scheiben geschnittener Ingwer.

Zimt, Kurkuma, Chilli und Chayennepfeffer, wenn es ums Essen geht. – Scharf und proteinreich essen regt den Stoffwechsel an.

3. Esst scharf! Wenn ihr kocht oder essen bestellt, achtet darauf, ob es eine Möglichkeit gibt, es mit Chilli oder Chayennepfeffer zu würzen.

Und reduziert eure Zuckeraufnahme (auch bekannt als Snickers, Haribo & Co.). Die Abwesenheit dieser Snacks, die gewöhnlich viel Zucker, Salz oder synthetische Lebensmittelzusatzstoffe enthalten, wird euren Stoffwechsel zusätzlich erleichtern und ganz automatisch zu mehr Power anregen. Ein interessantes Projekt dazu http://www.projekt-gesund-leben.de/zuckerfreie-ernaehrung/

Obst Gemüse Fisch

KOHLENHYDRATE
Versucht die Kohlenhydrate zu reduzieren und verzichtet auf Nudeln, Reis, Kartoffeln oder Brot zugunsten von Fleisch/Fisch in Kombination mit Gemüse oder Obst am Abend.

4. An 5 Tagen die Woche keine Kohlenhydrate nach 18 Uhr.

ENTGIFTEN
Je mehr ungünstige Nahrungsmittel und Getränke ihr zu euch nehmt, um so mehr muss euer Organismus auch wieder entgiften. Je mehr entgiftet werden soll, desto mehr Wasser solltet ihr trinken. Ein entgifteter Körper funktioniert besser. Versucht euren Alkoholkonsum zu reduzieren. Wem Wasser auf Dauer zu eintönig ist, hier eine Liste von basischen Getränken:

– Früchtesmoothies (selbst gemacht)
– Grüne Smoothies
– Kräutertees
– Proteinshake mit Lupinenprotein
– Wasser mit 1 TL Apfelessig
– Zitronenwasser (ein Glas Wasser mit dem Saft einer halben Zitrone)

5. Trinkt mehr. Viel mehr. 2 Liter Minimum. Ab sofort. Kein Alkohol, keine Cola oder ähnliches.

Treppe

BEWEGUNG
Euer Körper braucht aus vielen Gründen ausreichend Bewegung. Zum Ausgleich gegen eintöniges Sitzen, zum Stressabbau aber eben auch um Kalorien abzubauen. Überlegt, ob es Sachen gibt, die ihr auch zu Fuß erledigen könnt. Seid ihr schon einmal 1 Station früher aus der U- oder S-Bahn ausgestiegen und gelaufen? Oder überlegt gemeinsam mit einem Trainer in eurem Fitness Studio, ob ihr nicht ein neues Training für Dich zusammenstellen solltet, das ein konkretes Ziel hat; wie z. B. Gewichtsabnahme in 6 Wochen.

—> Nehmt die Treppe. Jedesmal. Plant euren Besuch im Fitness-Studio fest ein. Lasst euch einen Trainingsplan geben, der die Pfunde purzeln lässt oder nehmt unseren: http://workout.lanista-training.com/24406

ABSCHLIESSEND
Wer all das für 4 Wochen größtenteils beherzigt ist auf gesunde Weise sicher 2 Kilo leichter. Das wäre doch was, wenn die Hosen wieder etwas lockerer sitzen und die Muskeln nicht mehr von einer Fettschicht überlagert werden, oder?

P. S.: Versucht zumindest 21 Tage durchzuhalten. Aus Sicht der Neurobiologie dauert es 21 Tage bis sich Verhaltensmuster ändern. Ein interessanter Spiegel-Artikel dazu: http://www.spiegel.de/gesundheit/psychologie/motivation-so-setzen-sie-ihre-guten-vorsaetze-wirklich-um-a-1127213.html

Fahrrad

Sie haben oder betreiben ein Fitness-Studio? Kennen Sie unsere Lanista-Trainingssoftware? Hier klicken
Sie sind Trainer? Wir haben eine spezielle Software für Fitness-/Personal Trainer. Hier klicken
Sie sind Physiotherapeut oder führen eine physiotherapeutische Praxis? Dann bitte hier klicken

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

UA-73214735-1