Powernap – Regeneration und Schlaf

Written by Training

Von Joe Fischer – Während des Tages durchläuft der menschliche Körper unterschiedliche Aktivitätsphasen.

Meist ist man Vormittags sehr produktiv, kann sich aber wenige Stunden später kaum konzentrieren. Dies kann auf unterschiedliche Faktoren zurückzuführen sein, sei es Übermüdung, die falsche Ernährung, zu viel Stress – die Gründe sind viele.

Es gibt jedoch auch natürliche Leistungs-Schwankungen im Tagesverlauf. Diese setzen sich aus der so genannte leistungsorientierten Phase, sowie der Aufbau- und Regenerationsphase des Körpers zusammen.

In der leistungsorientierten Phase kann der Körper eine bessere geistige Leistung erbringen als in der Aufbau-und Regenerationsphase.

Den Leistungshöhepunkt erreichen die meisten Menschen Vormittags, das Leistungstief liegt hingegen meist zwischen 03:00 Uhr und 04:00 Uhr morgens.

Wie an der Grafik festzustellen ist, gibt es noch ein weiteres relatives Leistungstief während des Tages: Dieses liegt zeitlich gegen 15:00 Uhr und ist auch als Nachmittagstief bekannt.

Leistungskurve

Hierbei handelt es sich um durchschnittliche Werte (auch beeinflusst vom Tages- /Nachtrhythmus) und es kann zu Abweichungen kommen.

Es bietet sich also an während des Nachmittagstiefs ein kleines Nickerchen, auch Powernap genannt, einzulegen. So zeigten mehrere Studien, dass ein Powernap die Leistungsfähigkeit des Menschen signifikant steigern kann.

Experten sprechen hier sogar von einer Leistungssteigerung von bis zu 35%!

In einer Studie von Wahl, O. et al. aus dem Jahr 2007 konnte zudem gezeigt werden, dass ein kurzer Mittagsschlaf positive Auswirkungen auf bestimmte Gedächtnisprozesse haben kann.

Man sollte das Nickerchen jedoch nicht länger als eine halbe Stunde andauern lassen, da man eine Tiefschlaf Phase (siehe Artikel Schlaf & Regeneration) vermeiden will. Es ist nämlich wesentlich schwieriger aus dieser Phase aufzuwachen und sich anschließend wieder körperlich und geistig fit zu fühlen.

Empfehlenswert ist es also sich anfangs einen Wecker zu stellen, um nicht zu lange zu schlafen.

Ebenfalls empfiehlt es sich, kurz vor dem Powernap einen Kaffee zu trinken, da das darin enthaltene Koffein erst nach 30-40 Minuten anfängt zu wirken. Man hat also einmal eine gesteigerte Leistungsfähigkeit durch den Schlaf und gleichzeitig auch durch das Koffein.

Personen, die Probleme haben, Nachts einzuschlafen und oft aufstehen müssen kann der Powernap dagegen weniger empfohlen werden.

Abschließend lässt sich sagen, dass ein gut geplanter Mittagsschlaf von 20-30 Minuten für die meisten Menschen vorteilhaft sein kann. Er wirkt nicht nur leistungssteigernd, sondern senkt auch erwiesener Maßen das Herzinfarkt-Risiko als auch das Schlaganfall-Risiko.

Last modified: 27/07/2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.