Casein oder Whey Protein?

Casein (CAS) und Whey Protein (WP) lassen sich ähnlich gut miteinander vergleichen wie etwa auch lang- und kurzkettige Kohlenhydrate. Isst man beispielsweiße zum Frühstück eine Schale Haferflocken werden diese im Vergleich zu einer Schale Cornflakes länger von unserem Verdauungstrakt verarbeitet. Genauso verhält es sich mit Casein und Whey Protein. Studien konnten zeigen, dass WP zwar den Aminosäuren-Gehalt im Blut sehr stark anheben kann, jedoch nur über eine viel kürzere Dauer als dies beim CAS der Fall ist. Auf der anderen Seite wiederum kann CAS dafür den Aminosäuren Gehalt im Blut nicht in dem Ausmaße anheben wie WP. Weiterhin konnte gezeigt werden, dass CAS die Fähigkeit besitzt den Proteinabbau des Körpers nach dem Verzehr um 34% zu reduzieren. Bei WP konnte keine Reduktion festgestellt werden. Die Proteinsynthese stieg dafür jedoch stärker nach dem Verzehr des WP an (68% im Vergleich zum CAS mit 31%).

Die Frage, was nun besser ist, Whey oder Casein, lässt sich nicht pauschal beantworten. Es hängt immer davon ab wann und für wen und für welches Ziel.

Jedoch konnte die Studie für einen speziellen Fall eine konkrete Antwort liefern:

Die Forscher untersuchten dabei den Unterschied von CAS und WP bei gleichzeitigem Krafttraining und einer Kalorienrestriktion. Dabei konnte gezeigt werden, dass der Gewichtsverlust zwar bei allen Probanden gleich groß war, es jedoch Unterschiede gab im Anteil der gewonnenen Muskelmasse nach einer Interventionszeit von 12 Wochen. Die CAS -Gruppe gewann in dem Zeitraum 4kg an Muskelmasse, während die Gruppe die WP supplementierte im Durchschnitt nur 2kg Muskelmasse dazu gewonnen hat. Auch konnte in der CAS-Gruppe ein deutlich höherer Kraftanstieg gemessen werden als bei der WP Gruppe.

Als Fazit: Wenn man sich in einer Diät (hier Kalorienrestriktion) befindet, sollte man besser zum Casein greifen anstatt zum Whey – vorausgesetzt das primäre Ziel ist der Gewinn an Muskelmasse und Kraft. Die genannten Eigenschaften der lang anhaltenden, erhöhten Aminosäuren-Konzentration, sowie die Verminderung des Proteinabbaus nach Verzehr, scheinen hier das Casein „besser“ wirken zu lassen. 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.